Biomarker-Screening und Antikörpervalidierung

Unser Angebot: Next Gen Proteomics mit kundenspezifischen Lösungen

Durch die Kooperation mit der engine gmbh können wir unseren Kunden eine robuste und kosteneffiziente Plattform für die Analyse von Protein-Interaktionen im Hochdursatzverfahren anbieten. Mit Hilfe der Protein Array Technologie können in einem einzigen Experiment mehr als 25.000 potenzielle Bindungspartner gescreent werden. Als Proben lassen sich dabei Proteine und Peptide sowie auch DNA oder RNA einsetzen. 

Bei unserem Screening-Service legen wir großen Wert auf eine Beratung durch wissenschaftliche Experten – sowohl bezüglich des Array-Designs als auch bei der Planung und Umsetzung entsprechender Projekte.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten der engine Protein-Arrays

Das Screening von Protein-Interaktionen im Hochdurchsatz ermöglicht die Untersuchung (Erforschung) verschiedener Fragestellungen:

  • Untersuchung von komplexen Autoantikörper-Profilen
  • Entwicklung von Biomarkern für Diagnose, Prognose oder Therapie-Monitoring
  • Antikörpervalidierung
  • Epitopmapping
  • Bestimmung von Protein-Protein-Interaktionen in Stoffwechsel- oder Signalwegen
  • Analyse der Proteinfunktion
  • Identifikation von DNA/RNA-bindenden Proteinen

Kontakt

Mehr Informationen unter

Biomarker-Screening – Mustererkennung durch Multiplex-Analyse

Das Auftreten von Auto-Antikörpern im Serum oder anderen Kompartimenten (Körperflüssigkeiten) konnte nicht nur bei Autoimmunerkrankungen nachgewiesen werden, sondern spielt auch bei Krebs und anderen Volkskrankheiten, wie z.B. bei rheumatoider Arthritis, Multipler Sklerose oder Alzheimer eine wichtige Rolle.

  • Analyse von Autoantikörperprofilen in Blutseren, CSF, Synovialflüssigkeit oder ähnlichen Proben
  • Anwendungen des Autoantikörper-Profilings
  • Vergleich von Proben verschiedener Patientenkohorten zur Identifikation von Biomarkern
  • Warum sind Protein Arrays für Biomarker-Entwicklung besonders geeignet
  • Workflow für Markerentwicklung

Unser Angebot: Next Gen Proteomics mit kundenspezifischen Lösungen

Durch die Kooperation mit der engine gmbh können wir unseren Kunden eine robuste und kosteneffiziente Plattform für die Analyse von Protein-Interaktionen im Hochdursatzverfahren anbieten. Mit Hilfe der Protein-Array-Technologie können in einem einzigen Experiment mehr als 25.000 potenzielle Bindungspartner gescreent werden. Als Proben lassen sich dabei Proteine und Peptide sowie auch DNA oder RNA einsetzen. 

Bei unserem Screening-Service legen wir großen Wert auf eine Beratung durch wissenschaftliche Experten – sowohl bezüglich des Array-Designs als auch bei der Planung und Umsetzung entsprechender Projekte.

Protein-Arrays & Beschaffung von humanen Bio-Materialien

Mit unserer Kooperationspartner engine GmbH identifizieren und validieren wir Ihren Biomarker – von der Bioprobe bis zum Upscaling.

Ihr Full-Service-Biomarker-Paket:

  • Beschaffung von menschlichen Bioproben
  • Protein-Array-Screening & detaillierte Auswertung
  • Hochskalierung von Material und Anordnung
  • kurzfristiges und kostengünstiges Projektmanagement und Realisierung
  • Logistik, Materialtransfer und Array-Leistung an einem Standort
  • Laborexperimente und klinische Versuche parallel durchführen

So könnte Ihr Projekt aussehen:

  1. für Ihre individuellen Anfragen liefert in.vent geeignete Muster
  2. Array-basiertes Screening nach Triebwerk
  3. in.vent stellt spezifische humane Bio-Materialien zur Verfügung (z.B. nach Geschlecht sortierte, diagnosebasierte Panels)
  4. Ihre präzise Auswahl von Proteinen für spezifischere Subarrays, die für das Screening durch für ein spezifischeres Array-Screening durch die Maschine verwendet werden
  5. Upscaling: Ihre Assay-Entwicklung, in.vent liefert Panels und Kontrollproben, Kalibratoren und Pools
  6. Fertig!

in.vent Panels unterstützen Sie bei der Identifizierung neuer Biomarker für Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Diabetes Typ I & II, Rheumatoide Arthritis, Sjögren-Syndrom, systemischer Lupus Erythematosus, Colitis ulcerosa.